Iberostar Teneriffa mit Lucca Staiger im Finale der Basketball Champions League

Iberostar Teneriffa
Foto: Iberostar Teneriffa

An diesem Wochenende läuft in Antwerpen das Final Four Turnier der FIBA Basketball Champions League. Der Wettbewerb kann nach der Euroleague und dem Eurocup als drittwichtigster Wettbewerb im europäischen Klub-Basketball gesehen werden. Während die Brose Baskets aus Bamberg im Halbfinale scheiterten, steht Iberostar Teneriffa mit dem deutschen Nationalspieler Lucca Staiger im Finale.

Iberostar Teneriffa schlägt Antwerpen deutlich

Im zweiten Halbfinale des Final Four Turniers in Antwerpen stand der Auftritt des spanischen Vertreters Iberostar Teneriffa auf dem Programm. Die Schützlinge von Txus Vidorreta trafen dabei auf Gastgeber Telenet Giants Antwerpen. Nach dem ersten Viertel sah es nach einem Sieg der Gastgeber aus, holten sich die Belgier doch den ersten Spielabschnitt mit 20-12. Doch im zweiten Abschnitt machte das Team von der Kanarischen Insel ernst und setzte sich 19-6 durch. Nach einem 16-16 im dritten Abschnitt, setzte sich Iberostar Teneriffa im letzten Viertel mit 23-12 durch. Somit siegte Teneriffa mit Lucca Staiger mit 70-54 und schaffte den Sprung ins Finale der FIBA Basketball Champions League 2018/2019.

Apropos Lucca Staiger: der deutsche Nationalspieler blieb recht blass. In seinen 10:42 Minuten Einsatzzeit vergab er seinen einzigen Drei-Punkte-Wurf. Angeführt wurde Teneriffa von Nicolas Brussino mit 17 Punkten und vier Rebounds sowie von Pierre-Antoine Gillet (11 Punkte/6 Rebounds).

Finalgegner Bologna schlägt Brose Bamberg

Im Finale der Champions League trifft Iberostar Teneriffa mit Lucca Staiger am morgigen Sonntag, den 05.05.2019 auf Segafredo Virtus Bologna. Die Italiener konnten sich im Halbfinale des Final Four Turniers in Antwerpen gegen Brose Bamberg mit 67-50 durchsetzen. Dabei überragte Kevin Punter mit 21 Punkten und 8 Rebounds auf Seiten von Bologna. Tyrese Rice schaffte es zwar auch auf 21 Punkte, doch das reichte den Bambergern nicht, die kein einziges Viertel für sich entscheiden konnten.

Jose Sanchez

José Sanchez hat sich seinen Kindheitstraum erfüllt und geht seit einigen Jahren dem Beruf des freien Sportjournalisten nach. Insbesondere beim Tennis, Handball und Basketball fühlt er sich zu Hause. Natürlich ist er aber ab und zu auch im Fußballstadion anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares