Pedro Ruiz Delgado: Die Zukunft im Sturm von Real Madrid?

Real Madrid
Foto: Sport-Iberia.com

In diesen Tagen sind die Fans bei Real Madrid mal wieder im Benzema-Fieber. Denn Karim Benzema trifft derzeit nahezu nach Lust und Laune. Allerdings gibt es dennoch einige Kritiker mit Blick auf 15 Tore in 33 Pflichtspielen in dieser Saison. Dabei reift in der Jugend der Königlichen offenbar ein neues Sturmjuwel heran.

Pedro Ruiz trifft im Nachwuchsbereich nach Belieben

Pedro Ruiz Delgado heißt der 18-jährige aus der U19 der Königlichen, der so manch einen Beobachter staunen lässt. Aufgrund seiner Spielweise und seiner teilweisen genialen Tore bezeichnen ihn manche Journalisten in der spanischen Hauptstadt bereits als den Zlatan Ibrahimovic der Madrid-Jugend. Am vergangenen Wochenende war der 18-jährige erneut doppelt zur Stelle. Beim 4:0 Erfolg gegen den FC Getafe traf Pedro Ruiz wieder doppelt. Bei seinen Treffern 11 und 12 in der laufenden Saison der A-Junioren von Real Madrid zeigte der Stürmer einmal mehr seine Vielseitigkeit. Denn den einen Treffer erzielte er per Kopf, den anderen mit einem Distanzschuss aus knapp 20 Metern.

Erste Einsätze bei der zweiten Mannschaft von Real Madrid

Auch in der UEFA Youth League hatte der aus Sevilla stammende und bei Betis in der frühen Jugend spielende Stürmer schon seine Klasse unter Beweis gestellt. In der vergangenen Saison erzielte er dort in zwei Spielen drei Tore, in der laufenden Saison sind es drei Treffer in vier Begegnungen. Zuletzt spielte er dort im November 2018 beim 6:1 Erfolg bei AS Rom die letzten 18 Minuten und erzielte zwei Treffer. In der vergangenen Saison und in der laufenden Spielzeit brachte es Pedro Ruiz Delgado auch schon auf drei Kurzeinsätze und ein komplettes Spiel in der Castilla, der zweiten Mannschaft von Real Madrid. Gespannt blicken wir darauf, wann der 18-jährige, der 2015 von Betis Sevilla in die Jugendabteilung der Königlichen wechselte, sein Können in der LaLiga Mannschaft unter Beweis stellen darf.

Michael Aleman

Michael Aleman

Wer Michael Alemán antreffen will, der hat in der Regel nur zwei Möglichkeiten: im Fußballstadion oder aber im Theater! Unser Redaktionsleiter ist nämlich nicht nur begeisterter Fan des runden Leders, sondern auch beruflich auf den Brettern, die die Welt bedeuten, unterwegs.
Michael Aleman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares