Javier Fernández Dritter nach dem Kurzprogramm bei der Eiskunstlauf EM 2019

Javier Fernández
Foto: imago/Xinhua

Der Gewinn der siebten EM in Folge im Eiskunstlauf wird für Javier Fernández zum Abschluss seiner erfolgreichen Karriere zu einem schweren Unterfangen. Denn der Spanier liegt nach dem Kurzprogramm auf dem dritten Rang bei der Eiskunstlauf EM 2019 im weißrussischen Minsk. Immerhin: die Medaillenränge scheinen möglich zu sein.

Javier Fernández Dritter nach dem Kurzprogramm

Für sein Kurzprogramm erhielt Javier Fernández am Donnerstag bei der Eiskunstlauf EM 2019 in Minsk insgesamt 91.84 Punkte. Damit liegt der Spanier, der bekanntlich letztmals an einem großen Wettbewerb teilnimmt, nur hauchdünn hinter dem Zweitplatzierten. Denn der Russe Alexander Samarin konnte sich im Kurzprogramm 91.97 Zähler sichern. Der Rückstand auf den Führenden ist jedoch recht groß. An der Spitze nach dem Kurzprogramm bei der Eiskunstlauf EM 2019 in Minsk liegt Mikhail Kolyada. Der Russe bringt es auf 100.49 Punkte. Sicher ist die Medaille zum Abschluss der Karriere für Javier Fernández aber längst nicht. Denn auf dem vierten Rang lauert Kevin Aymoz, der 88.02 Punkte für sein Kurzprogramm erhielt.

Hector Alonso verpasst Finale bei der Eiskunstlauf EM 2019

Während der sechsfache Europameister also im Finale um die Medaillen kämpft, ist ein anderer Spanier erst gar nicht dabei beim Finale. Denn Hector Alonso Serrano verpasste das Finale doch recht deutlich. Der zweite Spanier im Feld der 37 Herren musste sich nämlich mit dem 34. und damit viertletzten Rang zufriedengeben. Mit 53.94 Punkten fehlten fast sieben Punkte zum Erreichen des Finals. Denn der 24., der Georgier Irakli Maysuradze, schaffte den Einzug in die Kür mit 60.89 Punkten.

Jose Sanchez

José Sanchez hat sich seinen Kindheitstraum erfüllt und geht seit einigen Jahren dem Beruf des freien Sportjournalisten nach. Insbesondere beim Tennis, Handball und Basketball fühlt er sich zu Hause. Natürlich ist er aber ab und zu auch im Fußballstadion anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares