Atlético Madrid will offenbar bis 2022 mit Diego Simeone verlängern

Diego Simeone
Foto: Sport-Iberia.com

Die Ära von Trainer Diego Pablo Simeone hat längst Kultstatus erreicht. Unter dem Argentinier erreichten die Rojiblancos nicht nur starke Leistungen zurück, sondern es wurden auch Titel gewonnen. Nun scheint die Zusammenarbeit zwischen Trainer und Verein weiterzugehen.

Diego Simeone soll bei Atlético Madrid bis 2022 verlängern

Denn wie nun Cadena SER in Spanien berichtet, wird der Trainer der Colchoneros seinen Vertrag offenbar verlängern können. Demnach wollen die Verantwortlichen von Atlético Madrid den Kontrakt mit Diego Simeone um zwei weitere Jahre verlängern. Das aktuelle Arbeitspapier läuft noch 18 Monate. Somit würde der neue Vertrag bis zum Sommer 2022 laufen. Aus diesem Grunde sollen schon einige Tage die Verhandlungen mit der Beraterin und Schwester von Simeone in Madrid laufen. Sollten die Informationen von Cadena SER stimmen, dann dürfte die Verlängerung des Arbeitsvertrages bis 2022 in den kommenden Tagen bereits publik werden – wohl aber erst nach Schließung des Transferfensters in der kommenden Woche. Denn bis dahin soll noch die Verpflichtung von Alvaro Morata bekanntgegeben werden.

Nächste Gehaltserhöhung für den Trainer?

Interessant sind dabei auch die Spekulationen rund um das Gehalt von Diego Simeone. Aktuell soll der Coach der Rojiblancos ein Jahressalär von 22 Millionen Euro erhalten. Laut France Football ist dies das dritthöchste Fußballtrainergehalt weltweit. Im neuen Vertrag soll erneut eine Gehaltserhöhung beinhaltet sein. Der Argentinier ist seit der Saison 2011/2012 bei Atlético Madrid Trainer, als er damals Gregorio Manzano ablöste. Inzwischen ist er der Coach, der am Längsten am Stück bei den Colchoneros in der Verantwortung stand.

Michael Aleman

Michael Aleman

Wer Michael Alemán antreffen will, der hat in der Regel nur zwei Möglichkeiten: im Fußballstadion oder aber im Theater! Unser Redaktionsleiter ist nämlich nicht nur begeisterter Fan des runden Leders, sondern auch beruflich auf den Brettern, die die Welt bedeuten, unterwegs.
Michael Aleman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares