Offiziell: FC Barcelona ab sofort mit Kevin-Prince Boateng und zwei Wochen ohne Dembélé

Kevin-Prince Boateng
Foto: FC Barcelona

Gleich zwei offizielle Bestätigungen gibt es rund um den FC Barcelona. Bestätigt ist nämlich der Sensationswechsel von Kevin-Prince Boateng von US Sassuolo zu den Katalanen. Dafür muss Coach Ernesto Valverde in den kommenden zwei Wochen auf Ousmane Dembélé verzichten.

Ousmane Dembélé fällt verletzt aus beim FC Barcelona

Denn der FC Barcelona bestätigte nun den verletzungsbedingten Ausfall von Ousmane Dembélé. Der Franzose zog sich demnach eine Prellung am linken Fuß zu und wird gut zwei Wochen ausfallen. Dies ergaben die genauen Untersuchungen, nachdem sich Dembélé am Sonntag beim 3:1 Erfolg gegen CD Leganés verletzt hatte. Somit wird der Offensivspieler, der sich einst von Borussia Dortmund zu den Katalanen streikte, mindestens vier Partien verpassen. Sowohl die beiden Copa del Rey Begegnungen gegen den FC Sevilla als auch die Liga-Begegnungen beim FC Girona und gegen den FC Valencia wird Ousmane Dembélé wohl verpassen. Sollte Barca zudem das Halbfinale im Pokal erreichen, könnte der Franzose auch hier ausfallen. Frühestens am 10.02.2019 zum Match bei Athletic Bilbao wird Dembélé zurückerwartet.

Kevin-Prince Boateng von US Sassuolo ausgeliehen

Dafür kann Ernesto Valverde nun auf einen neuen Stürmer zurückgreifen, der vor allem als Ersatzspieler für Luis Suárez vorgesehen ist: Kevin-Prince Boateng. Denn der überraschende Wechsel des früheren deutschen Juniorennationalspielers auf Leihbasis von US Sassuolo zum FC Barcelona ist perfekt. Dies bestätigten die Katalanen inzwischen. Der frühere Berliner, Dortmunder und Frankfurter wird bei Barca die Rückennummer 19 erhalten. Der 31-jährige wird bis Saisonende von den Italienern ausgeliehen. Am Ende der Saison besteht zudem eine Kaufoption über acht Millionen Euro.

Michael Aleman

Michael Aleman

Wer Michael Alemán antreffen will, der hat in der Regel nur zwei Möglichkeiten: im Fußballstadion oder aber im Theater! Unser Redaktionsleiter ist nämlich nicht nur begeisterter Fan des runden Leders, sondern auch beruflich auf den Brettern, die die Welt bedeuten, unterwegs.
Michael Aleman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares