FC Barcelona angeblich vor Verpflichtung von Cristhian Stuani

Cristhian Stuani
Foto: imago/Pro Shots

Der FC Barcelona hat offenbar einen Ersatzmann für Luis Suarez im Sturmzentrum gefunden. Einem Bericht der AS zufolge wird nämlich Cristhian Stuani vom FC Girona noch im Winter zum spanischen Meister wechseln. Der Toptorjäger des katalanischen Nachbarn soll die Lücke im Sturmzentrum füllen, die hinter Luis Suarez entstanden ist.

Cristhian Stuani soll im Winter zum FC Barcelona wechseln

Der Uruguayer konnte in der laufenden Saison für den FC Girona 12 Tore in der LaLiga erzielen. Somit erzielte der 32 Jahre alte Stürmer nur fünf Treffer weniger als Lionel Messi – und dies bei einem Abstiegskandidaten. Mit nur zwei Treffern weniger als Luis Suarez liegt Stuani damit auf dem dritten Rang der Torjägerliste in der Primera Division. Barca-Coach Ernesto Valverde soll sich für Stuani als Lösung entschieden haben, um hinter Luis Suarez einen Ersatzstürmer zu haben. Für den Angreifer muss der FC Barcelona allerdings 15 Millionen Euro auf den Tisch legen, wie es weiterhin heißt. Diese Summe steht nämlich als fixe Ablösesumme im Vertrag des 32-jährigen. Nötig geworden ist die Suche nach einem zweiten Mittelstürmer nach dem Abgang von Munir El Haddadi zum FC Sevilla. Cristhian Stuani soll übrigens auch ein Angebot zur Vertragsverlängerung in Girona auf dem Tisch haben, dem er wohl nicht ganz abgeneigt gegenübersteht.

Uruguayischer Nationalspieler treffsicher in der LaLiga

Cristhian Stuani wechselte im Sommer 2017 für 2,5 Millionen Euro vom FC Middlesbrough zum FC Girona. Davor war der 46-fache uruguayische Nationalspieler (fünf Tore) für Espanyol Barcelona, Racing Santander, UD Levante, Albacete, Reggina, sowie für Klubs in seiner Heimat Uruguay aktiv. Bisher erzielte der Stürmer 75 Tore in insgesamt 215 Spielen in der LaLiga. Hinzu kommen weitere 22 Treffer in 39 Partien der LaLiga 123.

Michael Aleman

Michael Aleman

Wer Michael Alemán antreffen will, der hat in der Regel nur zwei Möglichkeiten: im Fußballstadion oder aber im Theater! Unser Redaktionsleiter ist nämlich nicht nur begeisterter Fan des runden Leders, sondern auch beruflich auf den Brettern, die die Welt bedeuten, unterwegs.
Michael Aleman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares