Spanien startet mit erwartetem Sieg gegen Bahrain in die Handball WM 2019

Aleix Gomez Spanien Handball WM 2019 gegen Bahrain
Foto: REAL FEDERACIÓN ESPAÑOLA DE BALONMANO

Spanien ist bei der Handball WM 2019 in Deutschland und Dänemark mit dem erwarteten Sieg gestartet. Die Spanier setzten sich im ersten Spiel der Gruppe B in München vor 9.800 Zuschauern mit 33:22 (16:11) gegen Bahrain durch. Damit sind die Schützlinge von Jordi Ribera nach dem ersten Spieltag Tabellenführer in der Gruppe B bei der Handball WM 2019.

Spanien mit starkem Auftritt vom Start weg

Vom Start weg übernahmen die Spanier das Kommando und bauten den Vorsprung Tor für Tor aus. Nachdem es bereits zur Halbzeit 16:11 stand, ließen die Iberer in der zweiten Halbzeit nicht nach und bauten den Vorsprung weiter kontinuierlich aus gegen das Team aus Bahrain. Am Ende stand ein verdienter und ungefährdeter 33:22 Sieg. Bester Schütze bei den Spaniern war dabei Ferrán Solé (Fenix Toulouse HB), der es auf sieben Treffer brachte. Gedeón Guardiola von den Rhein-Neckar Löwen war vier Mal erfolgreich.

Statistik zu Spanien gegen Bahrain 33:22 (16:11)

Spanien: Gonzalo Pérez de Vargas und Rodrigo Corrales im Tor; Eduardo Gurbindo (3), Ángel Fernández (2), Raúl Entrerríos (2), Álex Dujshebaev (5), Daniel Sarmiento, Julen Aginagalde, Joan Cañellas (2), Viran Morros, Aleix Gómez (3), Aitor Ariño, Gedeón Guardiola (4), Ferrán Solé (7), Adriá Figueras (2) und Daniel Dujshebaev (3).

Bahrain: A Husain und Khamis im Tor; Merza A. (1), Al Samahiji, Abdulredha, Jalal (1), Merza M. (3), Basham, Yaseen, Madan (1), Mahfoodh, Alsalatna (3), Saad, Habib (7) und Alsayyad (7).

Ergebnisse 1. Spieltag Gruppe B Handball WM 2019 in München

  • Japan gegen Mazedonien 29:38 (13:18)
  • Island gegen Kroatien 27:31 (14:16)
  • Bahrain gegen Spanien 22:33 (11:16)

Jose Sanchez

José Sanchez hat sich seinen Kindheitstraum erfüllt und geht seit einigen Jahren dem Beruf des freien Sportjournalisten nach. Insbesondere beim Tennis, Handball und Basketball fühlt er sich zu Hause. Natürlich ist er aber ab und zu auch im Fußballstadion anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares