Luka Jovic (Eintracht Frankfurt) vor Wechsel zu Real Madrid?

Real Madrid
Foto: S-F / Shutterstock.com

Aktuellen Medienberichten zufolge könnte Real Madrid offenbar einen Stürmer aus der Fußball-Bundesliga interessiert sein. Wie nämlich in Serbien und Spanien berichtet wird, könnte der Toptorjäger von Eintracht Frankfurt, Luka Jovic, zu den Königlichen wechseln. Demnach soll der spanische Rekordmeister ein großes Interesse an dem Frankfurter haben.

Real Madrid soll Interesse an Luka Jovic von Eintracht Frankfurt haben

Wie mehrere Quellen berichten, soll Real demnach ein sehr großes Interesse haben, mit Luka Jovic einen Mittelstürmer zu verpflichten, der Karim Benzema etwas Druck machen könnte. Dabei spricht für den 20-jährigen Mittelstürmer vor allem sein starkes Durchsetzungsvermögen. Hinzu kommt die enorme Trefferbilanz von 15 Toren und vier Vorlagen in 18 Spielen in der Bundesliga und Europa League in dieser Spielzeit. Noch gehört der dreifache Nationalspieler von Serbien bekanntlich Benfica Lissabon. Von den Portugiesen ist Luka Jovic an die Eintracht ausgeliehen. Allerdings wurde schon mehrfach berichtet, dass Frankfurt die Kaufoption wahrnehmen will. Demnach muss Eintracht Frankfurt zwischen zehn und 12 Millionen Euro nach Lissabon transferieren.

Gute Beziehungen zwischen Madrid und Frankfurt

Doch nun wird berichtet, dass Eintracht Luka Jovic direkt an Real Madrid weiterverkaufen könnte. Dabei wollen die Königlichen vor allem von den guten Beziehungen zur Eintracht profitieren. Bekanntlich haben die Frankfurter zuletzt Jesus Vallejo und Omar Mascarell von Real ausgeliehen. Nun also könnte es den nächsten Transfer Frankfurt-Madrid geben – allerdings in die andere Richtung.

Michael Aleman

Michael Aleman

Wer Michael Alemán antreffen will, der hat in der Regel nur zwei Möglichkeiten: im Fußballstadion oder aber im Theater! Unser Redaktionsleiter ist nämlich nicht nur begeisterter Fan des runden Leders, sondern auch beruflich auf den Brettern, die die Welt bedeuten, unterwegs.
Michael Aleman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares