Golfturnier von Rafael Nadal in Son Servera mit Top-Besetzung

Golf
Foto: Shutterstock/taka1022/Lizenzfreie Stockfotonummer: 1252286497

Am kommenden Wochenende laden José María Olazábal und Rafael Nadal wieder einmal auf die Golfanlage Pula Golf in Son Servera auf der Sonneninsel Mallorca. Dann wird wieder das jährliche Benefizturnier im Golf ausgetragen. Dabei werden zahlreiche bekannte Golfer erwartet.

Bekannte Golfer bei Benefizturnier in Son Servera auf Mallorca

Das Benefizturnier für Golfer in Son Servera wird bereits zum sechsten Mal von JoséMaría Olazábal und Rafael Nadal veranstaltet. Der baskische Golfer und der mallorquinische Tennisstar werden dabei jeweils ein Team anführen. Bei dem Turnier am Freitag und Samstag im Osten von Mallorca werden unter anderem Carlota Ciganda, Alvaro Quirós, Eduardo de la Riva, Nacho Elvira, José Manuel Lara, Emanuele Canónica, Jesús Legarrea, Benoit Teillería, Pep Anglés, Toni Ferrer, Juan Sarasti und Nuria Iturrioz mit von der Partie sein. Dieses Jahr werden die Einnahmen des Benefizturniers vor allem für die Opfer der Unwetter auf Mallorca gespendet. Ebenso profitieren auch sozial schwache Kinder von dem Turnier der Golfer in Son Servera, wie die Fundación Rafa Nadal (www.fundacionrafanadal.org) informierte.

Rafael Nadal und José María Olazábal helfen über ihre Stiftungen

Bei den Unwettern auf Mallorca im Oktober dieses Jahres starben insgesamt 13 Menschen. Der Sachschaden auf der Sonneninsel belief sich insgesamt auf über zehn Millionen Euro. Aus diesem Grunde will Rafael Nadal in diesem Jahr besonders diesen Menschen im Osten der Insel Mallorca helfen, wie seine Stiftung informierte. Die Fundación Sport Mundi de Olazábal wiederum wird ihren Teil der Einnahmen an Kinderprojekte weiterleiten. Demnach sollen die Projekte Save The Children in Madrid und in Barakaldo unterstützt werden.

Jose Sanchez

José Sanchez hat sich seinen Kindheitstraum erfüllt und geht seit einigen Jahren dem Beruf des freien Sportjournalisten nach. Insbesondere beim Tennis, Handball und Basketball fühlt er sich zu Hause. Natürlich ist er aber ab und zu auch im Fußballstadion anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares